Kooperationen

Das Gelingen des Konzepts der Villa Emma eG ist auf gute Kooperationen und Vernetzungen angewiesen. Dazu gehören:

  • die Nachbarschaft mit ihren Strukturen (Amaryllis eG, Vereine, Kirchen, Initiativen u.ä.)
  • Stadt Bonn (insbesondere: Bauplanungsamt, Sozial- und Wohnungsamt, Beratungsstelle innovative Wohnformen)
  • Zuständige Ministerien auf Landes- und Bundesebene
  • Örtliche Sozialträger
  • Netzwerke und Unterstützungsstrukturen für gemeinschaftliches Wohnen im Alter und für genossenschaftliches Wohnen

Unter dem Motto „gemeinsam mehr erreichen“ werden Netzwerkstrukturen und lokale Kooperationen entwickelt, die letztlich die Versorgungssicherheit auch bei stärkerem Pflege- und Unterstützungsbedarf erhöhen.

Mitgliedschaften

Die Villa Emma eG ist Mitglied in folgenden Verbänden und Organisationen:

Genossenschaftliche und andere Fachverbände

Lokale Netzwerke

  • Wohnen im Quartier e.V.: ein aus dem Verein Amaryllis 32-36 e.V. hervorgegangener Verein zur Förderung nachbarschaftlicher Aktivitäten und Strukturen in Vilich-Müldorf
  • Netzwerk gemeinschaftlicher Wohnprojekte in Bonn und Umgebung: ein informelles Netzwerk zur Förderung gemeinschaftlicher Wohnprojekte
  • Interessengemeinschaft Wohnpark II: ein Netzwerk, das sich gegenüber Politik und Verwaltung für gemeinschaftliche Wohnprojekte im geplanten Wohnpark II in Bonn-Beuel, Vilich-Müldorf einsetzt (gegenüber Wohnpark I auf der anderen Seite der Stadtbahnlinie). Die Villa Emma eG plant die Errichtung eines weiteren Mehrgenerationenprojekts mit integrierter Wohn-Pflege-Gemeinschaft im Wohnpark II als Teil dieser Interessengemeinschaft.